Arbeitskreis Armut

Was wir tun

Jesus Christus hat gerade die, die am Rande standen oder ausgegrenzt wurden, an seinen Tisch eingeladen. Deshalb wollen wir Gastfreundschaft üben, Menschen willkommen heißen und Ihnen mit Respekt begegnen.

Der Arbeitskreis Armut (AKA) setzt sich für Menschen ein, die in der reichen Stadt München nicht mit Reichtümern gesegnet sind: Arme, Wohnungslose, Fremde...

Getragen wird der Arbeitskreis Armut von haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, davon sind 30 aktiv in der Betreuung.

Finanziert wird der AKA ausschließlich durch Spenden. Die Mitarbeiter treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch, zur Organisation und Aufgabenverteilung.

So können Sie sich engagieren

Durch Ihre tatkräftige Mitarbeit:

Wann: Treffen des Arbeitskreises einmal monatlich Montag, 20.00 Uhr, (genaues Datum über das Pfarramt erfragen)
Wo: Gemeindesaal, Thierschstraße 28
Kontakt: arbeitskreis-armut(at)sanktlukas.de

Mit Ihrer Spende:

Empfänger: St. Lukas Arbeitskreis Armut
Verwendungszweck: Arbeitskreis Armut
IBAN: DE40702501500028269009 bei Kreissparkasse München

Brunch für Bedürftige

An jedem ersten Sonntag im Monat um 11:15 Uhr empfangen wir Menschen in sozialen Notlagen im Gemeindehaus, Thierschstr. 28, zu einem ausgedehnten Brunch. Zahlreiche Helfer arbeiten zwei Tage an der Vorbereitung von frischen Speisen und einem freundlichen Empfang. Die Münchner Tafel stellt einen Teil der Lebensmittel, junge Stipendiaten der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung untermalen den Brunch mit Live Musik.

Unterkunft für wohnungslose Frauen

Der Keller unter dem Altarraum der St. Lukas Kirche wurde von der Gemeinde zu einer Unterkunft für wohnungslose Frauen umgebaut.  Jeweils vom 1. November bis 31. März stehen dort geheizte, sichere Räume, Betten und Waschgelegenheiten bereit. 

Jeden Abend bietet ein Gastgeber Essen an und steht für Gespräche bereit.