Ausstellung temporäres Altarbild

Mo, 10.2. - Sa, 7.3.
Ort
St. Lukas – Kirche
Mariannenplatz
80538 München-Lehel
Untertitel/Reihe
von Gerhard Rießbeck
Art der Veranstaltung / Kategorie
Ausstellungen / Kunst
Zielgruppe
Alle Zielgruppen
BeschreibungReferent/in
GERHARD RIESSBECK „DAS HAUS DES MALERS“
Seit der Amtseinführung des neuen Regionalbischofs Christian Kopp hat die Lukaskirche ein temporäres Altarbild des fränkischen Künstlers Gerhard Rießbeck (Jg. 1964), Träger des Kunstpreises 2019 der bayerischen Landeskirche. Durch eine Reise nach Grönland hat sich seit 2009 ein neues Thema in seiner Malerei etabliert: eine Werkgruppe mit Häusern in der Landschaft.
Auf wenige geradezu bilderbuchartige Haustypen reduziert, unterscheiden sich diese oft nur durch ihre individuelle Farbgebung, die auch Auskunft über die Funktion des jeweiligen Gebäudes gibt. Für den Künstler stellte sich daher die Frage, wie
denn dieser einleuchtenden Farblogik zufolge ein „Haus des Malers“ auszusehen habe.
Die Ausstellung endet mit einem Künstlergespräch mit Gerhard Rießbeck und Regionalbischof Christian Kopp.
Moderation: Rieke C. Harmsen.
Musik: Tobias Frank. Anschließend Empfang.
St. Lukas, täglich 9.00-17.00 Uhr.
Künstlergespräch Sonntag, 8. März, 18.00 Uhr

email
pfarramt@sanktlukas.de
Veranstalter
St. Lukas München-Lehel

Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Thierschstraße 28
80538 München

pfarramt(at)sanktlukas.de

Tel. +49 89 212686-0
Fax +49 89 212686-30